Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...

Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...
... anklicken und mitmachen!!!

Mittwoch, 11. März 2009

Ohne Worte ...


Foto: whatatop

Kommentare:

  1. So schön! So warm ... *seufz*

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sonja,
    Hörst Du sie auch? Die Zikaden die im Abendschein zirpen, die letzten Vogelschreie am Abend....
    Das Korn raschelt ganz leise....
    Ein wunderschönes Foto, richtige Seelennahrung! :-)
    Danke für Deinen lieben Kommentar, Deinen schöne Sicht der Dinge wird mir auch fehlen - aber bis bald :-)
    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja! Hoff du findest es! Wir sind ja quasi Tür- und Teppichbodenzwillinge!

    AntwortenLöschen
  4. Einfach ein herrliches Foto! *schwärm* Das schreit nach einem lauen Sommerabend *seufz*

    LG
    Sabs

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sonja...
    *seufz*

    so muss das im sommer sein...*seufz nochmal*

    ich will auch sonne......

    Grüßli Tine

    AntwortenLöschen
  6. eu ist das ein schönes Foto !!!
    übrigens, Post ist on tour :-)
    herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sonja,

    irgendwie hat Dich der Frühling voll erwischt (grins):
    Augen, bei denen Dein Gesichtsausdruck in Richtung "nicht jugendfrei" geht, "raunzende" Musik, ein Sofa voller Kissen (Lümmelwiese?) und ein superromantischen Sonnenuntergang.
    Die Natur bricht sich Bahnen (doppelgrins!).

    Ganz liebe Grüße Jane

    AntwortenLöschen
  8. Ohh, was für ein wunderschönes Bild! Es strahlt soviel Ruhe, Freude und Wärme aus!
    Ich liebe auch solche Bilder. Zum träumen schön!
    Liebe Grüße *PETRA*

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Bild!!!
    schönes wochenende,
    Sarah sofia

    AntwortenLöschen
  10. Wow - dieses Bild ist Seelennahrung pur...
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst und ein Kommentar schreibst! Ich danke Dir dafür!

I'm really happy, that you take your the time to leave a comment! Thank you!


Illustration von Beate Brömse