Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...

Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...
... anklicken und mitmachen!!!

Mittwoch, 18. Februar 2009

Die Lesesucht ...


... hat mich aber so was von erwischt. Ich habe momentan zu überhaupt nichts anderem mehr Lust als zu lesen und zu lesen und zu ... Liegt vermutlich auch an den eisigen Temperaturen und den Unmengen an Schnee bei uns (gestern wurde ich das erste Mal in meinem Leben eingeschneit und konnte somit nicht mal in die Arbeit fahren "so-ein-Pech-aber-auch", da mehr als 50 cm auf der Straße lagen - durch enorme Schneeverwehungen), da ist es um so bequemer und gemütlicher neben dem warmen Tischherd zu sitzen, einen Kakao (!) zu schlürfen und ein Buch zu lesen! Somit war der 4 Teil der Bis(s) Reihe gestern ausgelesen. Leider muss ich zugeben, das ich mir von diesem etwas mehr erwartet hätte. Ich fand es jetzt nicht so schlecht, aber der romantische Zauber aus den anderen Teilen ist leider verloren gegangen. Oder hat es den sowieso nur in meiner Fantasie gegeben?


Daher habe ich mir für diesmal wieder einen Klassiker zugelegt:



Für danach habe ich mir beim Buchhändler meines Vertrauens schon mal Nachschub bestellt. Da sowohl die liebe Sandra, als auch die liebe Stephie, für dieses Buch so schwärmen, muß ich mir dieses jetzt endlich mal zu Gemüte führen:


Habt Ihr auch einen Buchtipp für mich? Na, dann mal keine falsche Bescheidenheit und nur immer raus damit. *zwinker*


Kommentare:

  1. Also "Die Päpstin" ist wirklich mehr als empfehlenswert! Ansonsten bin ich eher auf der Krimi/Thrillerschiene unterwegs. Ich weiß jetzt nicht, ob du schon mal auf meinem Leseblog warst, wenn nicht, guckst du einfach mal hier:
    http://leseverena.blogspot.com/
    Vielleicht ist ja etwas dabei für dich??
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Huhuu -ja die Päpstin habe ich auch gelesen ..es gibt Bücher die kann man einfach nicht mehr aus der hand lesen..imMoment lese und lerne ich eher aus meinen Wildkräuterbüchern wegen meinen Kursen..aber ich denke es ist im Moment auch die richtige zeit zumlesen-im Sommer ruftder Garten:O) liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  3. Also die Päpstin ist schon mal klasse!

    Und wenn Dir nach historischer, leichter Kost ist, Du gerne Liebesgeschichten magst und nochmal Lust auf eine Triologie hast, dann kann ich Dir nur Dagmar Todler´s "Die Waldgräfin", "Freyas Töchter" und Die Tage des Raben" ans Herz legen!

    LG Mila

    PS: Freue mich sehr dass Du mich verlinkt hast!

    AntwortenLöschen
  4. JAWOLLSKI podolski! sehr schön. erzähl dann aber auch, wie du es fandest, die päpstin :) ich L-I-E-B-E das buch und dabei kann ich normalerweise gar nicht mit mittelalterromanen... viel spaß!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sonja,

    Buchtips mmmh, also ich lieb das Buch Jane Eyre von Charlotte Bronté (die BBC Verfilmung ist ebenfalls ein Traum!). Da Du ja auch Bücher wie Emma und co magst, wie wäre es mit Büchern von Georgette Heyer, beileibe nicht so anspruchsvoll wie die Bücher von Jane Austen aber doch recht amüsant. (aber Achtung;) sie hat auch einige Krimis geschrieben) Kann Dir gerne mal per mail meine Lieblingsliste von Ihr schicken, hab nämlich alle im Schrank stehen und auch sogar alle gelesen :))
    Lieben gruß
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. hallo,

    das buch die paepstin,man ich habe es gefressen.naechte habe ich druch gelesen.und konnt es einfach nicht aus der hand legen.ich liebe dieses buch.

    es ist ein genuss.


    liebe gruesse conny

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst und ein Kommentar schreibst! Ich danke Dir dafür!

I'm really happy, that you take your the time to leave a comment! Thank you!


Illustration von Beate Brömse