Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...

Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...
... anklicken und mitmachen!!!

Mittwoch, 28. Januar 2009

Das Bildnis des Dorian Gray ...



... von Oscar Wilde, habe ich Dank der allumfassenden Privatbibliothek meiner lieben Andrea *DuSchatz* jetzt doch anfangen können zu lesen. Hätte es mir gerne selber sofort zugelegt, aber in unserem kleinen Städtchen, ist dieses Buch leider bei keinem Buchladen auf Lager *augenverdreh* und da ich nicht mit göttlicher Geduld gesegnet bin *seufz*, kann ich nicht warten bis es denn bestellt wurde! Also muss für's erste eine geborgte Version reichen.

Habe mir für dieses Jahr fest vorgenommen, meine schweren Mängel an literarischer Allgemeinbildung *schäm* etwas auszumerzen und daher fange ich gleich mal mit diesem Buch an. Auf der weiteren Liste befinden sich dann nur noch so um die 987 andere Bücher, die ich in meinem bisherigen Leben irgendwie nicht geschafft habe zu lesen *doppelschäm*.

Wobei ich hier auch einmal auf das mehr als schwache Bildungsystem meiner ehemaligen Schule(n) im Bezug auf Bücher hinweisen darf. Die wenigen Bücher die wir in der Schule lesen musste, würde ich meinem schlimmsten Feind nicht zumuten, so schlecht waren die für jugendliche Schüler geeignet oder generell so schlecht geschrieben. Weiters hatte unser Lehrer selbst, nicht viel auf das lesen von Büchern gegeben, was soll man da noch hinzufügen? Ich hatte immer schon vermutet, das er den Beruf verfehlt hat.

Aber es ist ja noch nicht alles verloren - das rede ich mir zumindest jetzt einfach mal so für meinen eigenen Seelenfrieden ein *hoffnungsseufz*!

Welche Bücher sind bei Euch gerade an der Tagesordnung?
Welche sind Eure Lieblinge?


Welches Buch es auch immer ist, ich wünsche Euch viel Spaß dabei!
Eure Seelennahrung, Sonja

Kommentare:

  1. Dieses Buch habe ich vor langer langer Zeit gelesen!
    Ich muss gestehen, dass ich im Moment fast ausschließlich zu Krimis greife. Da ist die Auswahl momentan aber auch riesig, auch was die Neuerscheinungen betrifft.
    Und da ich auch ein klein wenig Kind geblieben bin, mag ich Kinderbücher sehr gern - wie z.B. alle Lindgren-Bücher.
    Ich hatte übrigens sehr guten Literatur-Unterricht in der Schule und sogar ein Freifach belegt, das "Literaturpflege" hieß. Das machte richtig Spaß damals!
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. eindeutiges lieblingsbuch: donna w. cross "die päpstin" *seufz*

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst und ein Kommentar schreibst! Ich danke Dir dafür!

I'm really happy, that you take your the time to leave a comment! Thank you!


Illustration von Beate Brömse