Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...

Tut einem nicht weh und gibt Hoffnung ...
... anklicken und mitmachen!!!

Mittwoch, 24. Juni 2009

Bitte drückt Eure ...


... Daumen für all' die Menschen die gerade um Ihr zu Hause gegen die gewaltigen Fluten kämpfen. Ich selber bin nicht direkt betroffen, aber leider einige meiner Freunde und Bekannten. Die Feuerwehren sind allgegenwärtig und pumpen bereits die ersten Keller aus oder schleppen Sandsäcke um zu schützen, was möglich ist! Es regnet seit Tagen und momentan ist leider keine Besserung in Sicht!

Ich schicke allen Betroffenen ganz viel Kraft und Hoffnung, das das Wetter bald wieder besser wird und drück' Euch ganz ganz fest die Daumen, das Ihr alle ohne Schäden davon kommt!!

Kommentare:

  1. oh das mache ich, habe es heute im net gesehen, voll Schreck, wir haben hier das herrlichste Sommerwetter, schicke Wind zum trocknen und Sonne in den Süden und drücke Daumen und denke an alle...Hopkins drückt Pfotis...hoffe es hilft, es tut uns so furchtbar Leid...was kann man tun ??? Liebe Grüße Kathrin aus Bremen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sonja!
    Wir haben hier auch Hochwasseralarm mit gesperrten Straßen! Hoffentlich wird´s bald besser!
    Viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Das mache ich auch schon. Sogar in Wien geht die Donau fast über!

    AntwortenLöschen
  4. Um Himmels Willen - ich habe nur einmal im Leben erlebt, wie sich das anfühlt, wenn sich das Huas langsam mit Wasser füllt! Es ist grauenhaft - auch wenn wir riesiges Glück hatten - die Nachwehen sieht man an manchen Stellen heute noch! Ich wünsche das NIEMNDEM! Ich drücke allen Betroffenen ganz fest die Daumen und will hoffen, dass kein Mensch zu Schaden kommt. Dinge oder Besitz zu verlieren ist schlimm - aber zu ersetzen - irgendwie. Nur Leben ist so kostbar!
    Daumendrückende Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hej,
    ich drücke mit. Ich selber kenne seit den letzten Jahren viele Hochwasserbetroffene ( Dresden und Pirna - Elbe )und es ist alles andere als lustig, wenn du den Keller hochwassersicher baust und im 1. Stock steht das Wasser an der halben Haustür...hoffen wir alle auf Beruhigung!

    bis bald
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. oh je, ich drücke natürlich auch die Daumen mit, dass sie ohne Schäden davon kommen.
    Ich hoffe doch sehr, dass es dort mit Regnen aufhört. Bei uns ist es zum Glück nicht so schlimm.
    Daumdrückende Grüße auch von mir
    PETRA

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sonja,
    auch von mir die gedrücktesten Daumen.
    Es ist so besonders deprimierend, dass sich während einer solchen Katastrophe die Verantwortlichen vor den Kameras drängeln und Besserung geloben und kurze Zeit später schon Flußbegradigungen und -vertiefungen zustimmen. Und dann wird noch frech behauptet: Die Natur rächt sich!" Tut sie nicht, sie reagiert nur immer wieder auf menschliche Dummheit.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  8. Die stärksten und besten Gedanken! Das Wasser wird sich verteilen und den Weg zu sinnvollen Orten finden - ganz bestimmt!

    Die allermeiste positive Kraft!
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Drück auch ganz fest die Daumen - weiß, wie sich das anfühlt, wir hatten auch schon mehrfach Wasser im Keller...ein schreckliches Gefühl!!! Gestern sah es sehr nach Wetterbesserung aus und jetzt hat es schon wieder zu regnen begonnen :((.

    Wie das Wetter auch sein mag, ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende und schick dir GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  10. zumindest ist es sommer und da kann es ja bald wieder schön trocken werden!

    fin's toll, dass du dieses greenpeace-banner augenommen hast!

    AntwortenLöschen
  11. ist mein kommentar angekommen? hatte gerade einen gecshickt...

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, das Du Dir die Zeit nimmst und ein Kommentar schreibst! Ich danke Dir dafür!

I'm really happy, that you take your the time to leave a comment! Thank you!


Illustration von Beate Brömse